Dr. Petra Bock | Profil
10663
page-template-default,page,page-id-10663,edgt-core-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,hudson child-child-ver-1.0.0,hudson-ver-1.8,vertical_menu_enabled, vertical_menu_left, vertical_menu_width_290,smooth_scroll,side_menu_slide_from_right,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Wer ist Dr. Petra Bock?

"Deutschlands Top-Coach" (emotion)
Dr. Petra Bock - Der Mensch
Pionierin in der Arbeit mit Menschen

Dr. Petra Bock ist internationale Bestsellerautorin, Managementberaterin und eine Pionierin im europäischen Life- und Business Coaching. Sie ist eine intellektuelle Impulsgeberin und gehört zu den gefragtesten Rednerinnen im deutschsprachigen Raum. 2008 gründete sie eine eigene Ausbildungsakademie für Coachs in Berlin, die heute als eine der führenden Adressen in der Aus- und Fortbildung im professionellen Coaching gilt.

 

Zu ihren Klienten zählen namhafte Unternehmen sowie Einzelpersönlichkeiten aus Wirtschaft, Medien, Sport und Politik und Privatkunden, die ihre persönliche Berufung und ein Optimum an Erfüllung, Sinn und Erfolg in ihrem Leben suchen.

 

Im ersten Jahrzehnt dieses Jahrhunderts hat Dr. Petra Bock eine eigene, preisgekrönte Methode entwickelt, die es Menschen und Organisationen erleichtert, sich von inneren Blockaden zu lösen und erfolgreich zu wachsen. Diese Methode gibt sie exklusiv an ihrer Akademie an fortgeschrittene Coachs, Therapeuten und Führungspersönlichkeiten weiter und entwickelt sie kontinuierlich weiter.

 

Derzeit arbeitet Dr. Petra Bock neben ihrer Tätigkeit als Coach, gefragte Rednerin und Ausbilderin an einem groß angelegten Werk zu der von ihr entwickelten Theorie menschlichen Denkens und humaner Entfaltungsprozesse.

Biographie

"Freiheit ist mir im Zweifel wichtiger als Sicherheit."

Herkunft

Petra Bock Anfang der 90er Jahre
Petra Bock Anfang der 90er Jahre

Petra Bock wurde 1970 in Bad Nauheim bei Frankfurt am Main geboren. Ihr Vater war ein charismatischer Top Manager und später Vermögensverwalter, der es aus bescheidenen Verhältnissen bis in die Vorstandsetagen großer Unternehmen gebracht hatte. Früh erlebte Petra Bock die Ambivalenzen von Aufstieg und Erfolg und wollte selbst eigentlich alles anders machen. Nach der Scheidung ihrer Eltern wuchs sie ab 1980 mit ihrer Mutter und ihrem älteren Bruder in Straubing, einer Kreisstadt in Niederbayern, auf. Was Petra Bock bereits als Jugendliche umtrieb, war die Frage, wie Veränderung zum Besseren gelingen kann– sei es im eigenen Leben oder in der Gesellschaft, deren konservative Atmosphäre im Bayern der Achtziger Jahre der jungen, neugierigen und früh politisch für Menschenrechte engagierten Frau zu schaffen machte.

Studium

Petra Bock - Als Studentin 1994 in Paris
Als Studentin 1994 in Paris
Die Erfüllung eines Traums: Geschichte und Politikwissenschaften

Nach einem ausgezeichneten Abitur entschied sich Petra Bock bewusst gegen ein Wirtschaftsstudium und beschloss stattdessen ihre Traumfächer Geschichte und Politikwissenschaften zu studieren. Für viele eine nur schwer nachvollziehbare Entscheidung, denn diese Fächer galten damals geradezu als Garant für spätere Arbeitslosigkeit.

 

Zeitzeugin gigantischer Umbrüche

Ihre ersten Vorlesungen hörte Petra Bock im November 1989 als in Berlin die Mauer fiel. Sie musste dazu täglich den Lichthof der Ludwigs Maximilians Universität München durchqueren, in die von ihr wegen ihres persönlichen Mutes bewunderten Geschwister Scholl einst ihre Flugblätter gegen Adolf Hitler von der Empore geworfen hatten. Mit der Öffnung der Mauer, dem Zerfall der Sowjetunion und dem Ende der Apartheit in Südafrika, alles Ereignisse, die in die Studienjahre von Petra Bock fielen, wurde alles anders. Die Welt wurde offener und für die 19jährige öffneten sich Türen in die aufregende Welt der Transformationsforschung. Petra Bock wurde in ihren jungen Jahren Zeitzeugin des Zusammenbruchs von Diktaturen und stürzte sich mit Feuereifer in den frühen 90er Jahren auf die Erforschung und Analyse der großen Systemumbrüche des 20. Jahrhunderts. Was macht Veränderung möglich? Wann erreichen Systeme den kritischen Punkt, in dem sie in die eine oder andere Richtung umschlagen? Welche Rolle spielt der menschliche Faktor? Bereits damals folgte sie Fragen, die ihre Arbeit mit Menschen und Unternehmen bis heute prägen. Ihr nur schwer zu erschütternder Optimismus, dass sich die Dinge immer zum Besseren wenden können und auch die schlimmsten Zeiten eines Tages ein Ende haben, stammt auch aus den Erfahrungen aus diesen prägenden Jahren des letzten Jahrzehnts des 20. Jahrhunderts.

Die Tranformationsforscherin

Nach ihrer Zwischenprüfung und einem Auslandssemester an der britischen Universität Leicester wechselte Petra Bock für ihr Hauptstudium nach Berlin, um sich bei Prof. Dr. Peter Steinbach auf die historischen Grundlagen der Politik und bei Prof. Dr. Gesine Schwan auf politische Theorie und Ideen- und Mentalitätengeschichte zu konzentrieren. Sie erhoffte sich von diesen Schwerpunkten Antworten darauf, wie handlungsrelevante Überzeugungen und Innenwelten entstehen und inwiefern diese von äußeren Umständen verändert werden – eine Frage, die heute hoch aktuell ist und wesentlichen Anteil an der Entwicklung ihrer Theorie der Störung und Entstörung menschlicher Potenzialentfaltung hat. Ihr späterer Doktorvater, Prof. Dr. Peter Steinbach, der als einer der renommiertesten Experten des Deutschen Widerstandes gegen Hitler gilt, regte sie an, sich früh mit den persönlichen Voraussetzungen und mentalen Konzepten von Menschen zu beschäftigen, die in Zeiten großer Veränderung leben. Was bringt jemanden dazu, vorgegebene Bahnen zu verlassen und persönlich große Risiken einzugehen? Was machen Menschen, die historische Prozesse beeinflussen, anders als diejenigen, die lediglich „mitlaufen“?

 

Jüngste Dozentin und Stimme ihrer Generation

1994 war die frisch gebackene Diplom-Politologin die jüngste und zugleich beste Absolventin ihres Jahrgangs und wurde zugleich jüngste Universitätsdozentin ihres Faches in Deutschland. Von der Wochenzeitung „Die Woche“ wurde Petra Bock als eine vielversprechende Stimme ihrer Generation, der sogenannten 89er, gesehen.

Change Expertin in der Wirtschaft

Petra Bock - Vom ersten Gehalt: das erste Traumauto
Vom ersten Gehalt: das erste Traumauto
Wechsel in die Wirtschaft

Nach ihrer Promotion „Vergangenheitspolitik im Systemwechsel“, in der sie sich in einer fünfhundert Seiten starken Analyse der Aufarbeitung der diktatorischen Vergangenheit im letzten Jahr der DDR widmete, wechselte Dr. Petra Bock als Expertin für die Dynamik komplexer Systemwechsel in die Wirtschaft. Sie hatte den Eindruck, dass die Welt in der Wirtschaft bewegt werde und es für das 21. Jahrhundert unerlässlich sei, genau hier starke Kompetenzen aufzubauen. Dr. Petra Bock konzentrierte sich dabei von Anfang an auf komplexe Veränderungsprozesse und die individuellen Faktoren, die zu ihrem Gelingen oder Misslingen beitragen. Als bestens ausgebildete Politikwissenschaftlerin schrieb sie u.a. Reden und beriet Manager großer Unternehmen in Change-Prozessen.

Coaching als Berufung

Die Kunst, seine Berufung zu finden
Die große Krise

Aus eigener kritischer Rückschau stieg sie damals allzu schnell zur Geschäftsführenden Gesellschafterin einer auf Banken spezialisierten Unternehmensberatung auf und erlebte im Alter von nur 29 Jahren eine große persönliche und gesundheitliche Krise. Sie, die eigentlich alles anders machen wollte, verlor den Kontakt zu den Themen und Menschen, die ihr wichtig waren, arbeitete von früh bis spät und erlebte das, was man heute als Burn Out bezeichnet. Sie erlitt einen doppelten Bandscheibenvorfall, konnte viele Monate nicht mehr arbeiten und beschloss noch im Krankenwagen, sich von nun an darauf zu konzentrieren, ihre eigene Berufung zu suchen und konsequent zu verwirklichen.

 

Der Beginn des Coaching

Sie fand sie im Coaching und in der Beratung von Menschen, die sich wie sie selbst, ein zugleich erfolgreiches und menschlich sinnvolles und erfülltes Leben wünschten. Zu Beginn des Jahrtausends galten diese Fragen für viele Menschen als Luxusprobleme. Die Generation Y steckte buchstäblich noch in den Kinderschuhen. Dennoch beschloss Petra Bock, das angebliche Luxusproblem zu ihrem Arbeitsschwerpunkt zu machen. Sie traf die mutige Entscheidung, ihre umfassenden Kompetenzen als Veränderungsexpertin mit ihrem Interesse an Menschen zu verbinden und bildete sich umfassend in den damals üblichen Coachingmethoden fort. Bereits in den ersten Jahren des neuen Jahrtausends eröffnete sie ihre eigene Coaching-Praxis. Ihr Mut zahlte sich aus. Früh wurde sie nicht nur von zahlreichen Privatkunden, sondern auch von damals wegweisenden Unternehmen gebucht, die bereits Anfang des Jahrtausends erkannten, dass Menschen im 21. Jahrhundert keine Arbeitsmaschinen mehr sind und es sich lohnt, Erfolg und Lebensqualität eng zu verbinden.

Das erste persönliche Buch

Petra Bock hatte zu diesem Zeitpunkt bereits in renommierten Verlagen mehrere Bücher als Wissenschaftlerin und Unternehmensberaterin veröffentlicht. Nun war es Zeit, ihr erstes wirklich persönliches Buch zu schreiben. 2005 erschien im Fischer Verlag ihr erstes Coachingbuch, das auch ihre eigene Geschichte erzählt: „Die Kunst, seine Berufung zu finden.“

 

Der Durchbruch in Presse und Öffentlichkeit

Presse und Öffentlichkeit reagierten begeistert auf das damals brandneue Thema. Petra Bock gelang mit zahlreichen Medienauftritten, u.a. in der Talkshow „Böttinger“ der öffentliche Durchbruch. Branchengrößen wie Sabine Asgodom und Prof. Dr. Lothar Seiwert entdeckten und förderten sie und ermunterten sie, auch auf großen Bühnen über ihre Themen zu sprechen. Damit ebneten sie ihr früh den Weg zu ihrer Karriere als Key Note Speaker. Petra Bock ist bis heute für diese engagierte Förderung dankbar und fördert selbst talentierten Nachwuchs.

Gründung der Dr. Bock Coaching Akademie

Dr. Petra Bock in der Akademie
Glücklich in der eigenen Coaching Akademie
Die Gründung der eigenen Akademie

Im Jahr 2008 führte Dr. Petra Bock bereits eine etablierte Coachingpraxis und gründete eine eigene Ausbildungsakademie, weil ihr die bisherigen Schulen nicht konsequent und innovativ genug erschienen. Nach Vorbild des Weimarer Bauhauses gründete sie mitten im Berliner Regierungsviertel eine Denk- und Arbeitsschule für Menschen des 21. Jahrhunderts, die mit anderen in exzellenten, außergewöhnlich wirksamen Gesprächen wegweisende Veränderungsprozesse gestalten. Heute gehört die Dr. Bock Coaching Akademie zu den führenden Aus- und Fortbildungsstätten für Coachs und ist in vielerlei Hinsicht ein europäisches Pionierinstitut im internationalen Coaching. Die wichtigste Pionierleistung ist neben der Einführung des Life Coaching in Europa ohne Zweifel die Erfindung einer neuen Coachingmethode mit einer großen Theorie menschlicher Veränderung.

Die Entdeckung der mentalen Parallelwelt

Dr. Petra Bock 2012 auf dem Weg zum Interview im ARD-Hauptstadtstudio
2012 auf dem Weg zum Interview im ARD-Hauptstadtstudio
Der große methodische Durchbruch

Dr. Petra Bocks Entdeckung der Parallelwelt historisch und biografisch geprägter blockierender Denkmuster im menschlichen Denken entstand wie viele große Durchbrüche in Wissenschaft und Praxis im Grunde aus einer fast zufälligen Beobachtung heraus: ein Akt der sogenannten Serendipität, in der sich breites Wissen mit Intuition und akribisch methodischem Vorgehen paaren. Petra Bock war während ihrer Coachingsgespräche aufgefallen, dass viele ihrer Klienten, obwohl sie alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Veränderung erfüllten, mitten im Gespräch in Haltungen und Denkweisen wechselten, die sich als mentale Blockaden beschreiben ließen. Sie verloren ihre innere Stabilität und wechselten in kindliche Denk- und Verhaltensweisen bzw. in Überzeugungsmuster, die vorherigen Generationen entstammen. In akribischer wissenschaftlicher Feinarbeit beschrieb sie ab dem Jahr 2010 als erste die Systematik und die konkreten Denkmuster, die Menschen aktivieren, wenn sie sich selbst blockieren und entdeckte die Logik, Funktion und Dynamik dieser Denkmuster. Daraus entwickelte sie eine bahnbrechende Methode, die es Menschen ermöglicht, blockierende Muster selbstständig zu erkennen, zu überwinden und das dahinter brach liegende Potenzial zu erkennen und zu verwirklichen. Innere Hindernisse zu überwinden hat für Petra Bock nichts mit überspannter Selbstoptimierung zu tun, sondern ist ein esoterik- und zweckfreier Prozess der Selbstaufklärung, der uns in die Lage versetzt als tatsächlich aufgeklärter, freier und selbstwirksamer Mensch zu leben. Folgen wir veralteten Mindsets, ist es so gut wie unmöglich, die Chancen und Freiheiten von Demokratie, Wirtschaft und einem selbstbestimmen Privatleben tatsächlich zu schätzen und zu verwirklichen.

MINDFUCK® Die internationale Erfolgsstory

Mindfuck Bücher
Bestseller, Preise und Ausbilderin in der eigenen Methode

Dr. Petra Bock hat mittlerweile vier Bücher über die Entdeckung und Überwindung mentaler Selbstblockaden unter dem provokanten Titel MINDFUCK veröffentlicht, die zum Teil mehrfach ausgezeichnet wurden und heute in zahlreiche Sprachen der Welt übersetzt werden. Nicht nur in Italien, sondern auch in Korea, Tschechien und vor allem in der von Umbrüchen erschütterten Türkei sind sie bereits Bestseller.

 

Mit der neuen Methode begann für Petra Bock ein völlig neues Kapitel ihrer Arbeit, dem sie sich bis heute intensiv widmet. 2012 erhielt sie dafür den Coaching Award für besondere Leistungen und Verdienste im Coaching.

 

Spätestens seit ihren MINDFUCK®-Bestsellern gehört Petra Bock zu den bekanntesten und erfolgreichsten Coachs und Beraterinnen in Deutschland und genießt einen außergewöhnlich guten Ruf als Expertin für menschliche Entwicklungsprozesse.

 

Seit 2013 bildet sie handverlesene fortgeschrittene Coachs in dieser Methodik aus und ermöglicht dadurch immer mehr Menschen, deren tiefgreifende Wirkung zu erleben und endlich innerlich und äußerlich frei zu werden für das Leben, das sie heute verwirklichen können.

Auf dem Weg zu einer neuen Theorie menschlicher Entfaltung

Dr. Petra Bock auf Mallorca
Am neuen Werk. Mallorca, Sommer 2016
Die Arbeit an der großen Theorie

Derzeit schreibt Petra Bock an einem großen gesellschaftspolitisch angelegten Buch über die humanen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts und wie wir diese in unserem eigenen Leben, in Wirtschaft, Gesellschaft und auf globaler Ebene bewältigen können. Sie verbindet damit ihre ganz persönliche, lebenslang leitende Fragestellung danach, wie wir menschliches Leben in unserer bewegten Zeit verbessern können, mit ihrer wissenschaftlichen, wirtschaftlichen und aus dem Coaching stammenden Kompetenz. Das Buch wird bei Droemer, einem der großen deutschen Publikumsverlage, erscheinen.

 

Im Sommer 2016 gab sie in ihrer Dinner Speech zur Eröffnung des renommierten Rheingauer Wirtschaftsforums, das im Jahr zuvor noch Mohammed Yunus eröffnet hatte, erste Einblicke in die tiefere Ausarbeitung ihrer in den MINDFUCK-Büchern angelegten Theorie der Störung und Entstörung menschlicher Potenzialentfaltung und löste damit bereits begeisterte Zustimmung sowie lebhafte Diskussionen aus.

 

Ihre Theorie und Methode der Störung und Entstörung menschlicher Potenzialentfaltung steht in den nächsten Jahren im Mittelpunkt ihrer Arbeit. Petra Bock hält dazu in Unternehmen und vor der Öffentlichkeit Vorträge, bildet Coachs und Therapeuten aus und coacht nach wie vor auch Privatkunden, die ihr Leben entscheidend verbessern wollen.

Ihre Mission

Petra Bock im Jahr 2016, ©Joachim Baldauf
Petra Bock im Jahr 2016, Foto: Joachim Baldauf
Menschen stärken

Petra Bock will mit ihrer Arbeit Menschen in einer zunehmend von Veränderung und steigender Komplexität geprägten Zeit nachhaltig stärken und einen Beitrag zur Aufklärung und Stärkung humaner Denkweisen zu leisten. Ihre wichtigste Botschaft ist, dass dem technischen Fortschritt endlich ein menschlicher folgen muss, wenn wir die immensen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts in unserem eigenen Leben und gemeinsam lösen wollen.

 

Mehr zu ihrem Denken

Mitgliedschaften

Dr. Petra Bock ist Mitglied der International Coach Federation (ICF), Founding Fellow des Institute of Coaching Professional Association (ICPA, Boston), Fördermitglied der Human Development Association (HDA) und professionelles Mitglied der German Speakers Association (GSA), dem Spitzenverband deutschsprachiger Redner, deren Vorstand sie zwischen 2009 und 2011 angehörte. Seit 2016 gehört sie dem International Womens Forum, einer Vereinigung weltweit führender Frauen, an.

Der Mensch

"Die alles entscheidende Frage ist die nach dem geglückten, erfüllten Leben."

Petra Bock sieht sich selbst als eine Suchende und versteht ihr Leben als freier Mensch in unserer Zeit als großes Geschenk, das es zu nutzen und mit anderen zu teilen gilt. Sie ist in allem, was sie tut, eine Enthusiastin, lacht gerne, genießt gerne, und geht zum Schreiben ihrer Bücher an die schönsten Orte der Welt.

Lesen Sie hier ein sehr persönliches Gespräch mit Dr. Petra Bock.

Dr. Petra Bock im Interview